hero image of an athlete performing ladder jumping jacks
COMING SOON VISION GANGANALYSE FRONTAL

Orthelligent® VISION

Eine innovative, auf künstlicher Intelligenz basierende Ganganalyse ohne den Einsatz von Markern, die neue Maßstäbe in der Bewegungsforschung setzt.

Jetzt kostenlos testen

Was kann Orthelligent® VISION?

Ganganalyse mit Orthelligent VISION

Video ansehen

Die KI-basierte, markerlose Bilderkennungstechnologie von Orthelligent® VISION ermöglicht es, Bewegungen anhand von Videos zu analysieren.

Was ist eine Ganganalyse?

Was wird benötigt?

Weitere Produktinfos

Für die Anwendung von Orthelligent® VISION benötigt man ein handelsübliches Tablet mit integrierter Videokamera und die Orthelligent® VISION-App.

Wie funktioniert die markerlose Bilderkennung?

Warum Orthelligent® VISION?

Beispiel-Auswertung

Die App hilft Dir auf Basis von präzisen Daten minutenschnell Bewegungen, Fehlstellungen oder Fehlhaltungen präzise zu beurteilen.

Wie funktioniert VISION?

  • Video-/Fotoaufnahme

    Zunächst wird der Bewegungsablauf einer Person mit der Tablet-Kamera (On-Device-Kamera) als Video – ohne das Anbringen von optischen Markern – aufgenommen. Es reicht häufig eine einzige Videoaufnahme aus.

  • Bilderkennung mit KI

    Auf der Basis von Deep-Learning-Algorithmen, einem Neuronalen Netzwerk und umfangreichen annotierten Bilddatensätzen berechnet Orthelligent® VISION anhand der Video-Aufnahme 33 Koordinatenpunkte, die bestimmte Positionen am menschlichen Körper anzeigen (Pose Estimation).

  • Bewegungsanalyse

    Auf Basis der ermittelten Koordinatenpunkte analysiert Orthelligent® VISION die Bewegung und liefert automatisiert präzise Messergebnisse, beispielsweise zur Funktionsfähigkeit von Gelenken oder im Kontext einer Ganganalyse.

Jetzt registrieren & App downloaden

Die Vorteile von Orthelligent® VISION auf einen Blick

Einfache, schnelle und flexible Anwendung ohne Marker und ohne zusätzliche Spezialkameras
Präzise, objektive und robuste Messungen dank jüngster KI-basierter Bilderkennungstechnologie
Zeitvorteile durch Minimierung der Vorbereitung sowie einer schnellen, automatisierten Analyse – ohne manuelle Auswertung
Kosteneinsparung, da keine zusätzliche Ausstattung (Marker, Kameras) erforderlich ist
Abrechenbar nach GOÄ
Was kostet Orthelligent® VISION?

Häufig gestellte Fragen (FAQs)?

Wir empfehlen eine Fläche von 5x5 Metern, min. 3m x 3m. Der Abstand zur Person sollte 3m nicht unterschreiten. Wichtig ist, dass sowohl Kopf als auch Fuße über den kompletten Videoverlauf sichtbar sind (der Patient kann aber ohne Probleme aus dem Bildschirm treten, umdrehen und wieder durch das Bild laufen).

Orthelligent VISION benötigt 6 Schritte am Stück.

90cm.

Ja, die Lizenz kann für mehrere Tablets gleichzeitig genutzt werden.

Nein, ein Laufband wird für die Ganganalyse via Orthelligent VISION nicht benötigt. Die KI erkennt die Gangphasen im natürlichen Umfeld.
Trotzdem kann auch ein Laufband verwendet werden (vor allem, wenn die Räumlichkeiten sehr klein sind).

Auf der Suche nach einer sensorbasierten App?

Erste Pilotstudien

Wir haben Orthelligent VISION verglichen

Seit einigen Jahren werden die Validität und die Zuverlässigkeit der KI-basierten Bewegungsanalyse im Rahmen von Studien ausführlich untersucht – unter anderem im Vergleich zu herkömmlichen markerbasierten Videosystemen. Die bereits vorliegenden Publikationen geben Hinweise, dass die KI-basierten Technologie robuste und valide Messergebnisse liefern können.

Studie 1: Vergleich mit Simi Motion

 

Bei allen fünf Bewegungsabläufen zeigte sich eine sehr hohe Übereinstimmung der Messergebnisse beider Systeme. Die durchschnittlichen Pearson-Korrelationskoeffizienten bezogen auf alle drei Probandinnen lagen – abhängig vom Bewegungstest – zwischen 0,988 und 0,998.

Studie 2 Vergleich mit Goniometer - Knie

 

Bei beiden Bewegungsabläufen stimmten die Messergebnisse in hohem Maß überein. Der durchschnittliche Pearson-Korrelationskoeffizient bezogen auf alle 15 Probanden und beide Bewegungen betrug 0,989 bei einer mittleren Abweichung von 7,35.

Studie 3: Vergleich mit Goniometer - Schulter

 

Die Messergebnisse der beiden Methoden zeigen eine hohe Übereinstimmung bei allen vier Bewegungsabläufen. Der durchschnittliche Pearson-Korrelationskoeffizient – bezogen auf alle neun Probanden und vier Bewegungen – betrug 0,978 bei einer mittleren Abweichung von 12,65.

Mehr zu den Pilotstudien
Jörg Schröder Dipl.-Sportwissenschaftler, Sporttherapeut

„Orthelligent VISION ermöglicht mir, eine Ganganalyse als Grundlage für Therapieentscheidungen schnell und einfach an jedem Ort durchzuführen. Daher hat diese Diagnostikmethode einen festen Platz in meinem Repertoire gefunden und bleibt nicht nur den komplexen und „schwierigen“ Fällen vorbehalten. Auch als Messverfahren in Studiensettings findet Orthelligent VISION immer mehr Anwendung.”

Noch Fragen? Schreib uns!